Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


parteistatistiken

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Parteienstatistiken

1. Kongresse und Konferenzen der RSDRP 1898 - 1914

1. Parteitag Minsk, 1. - 3. März 1889
2. Parteitag Brüssel, London, 17. Juni - 10. August 1903
3. Parteitag London, 12.- 27. April 1905
1. Allrussische Konferenz der Parteiarbeiter (Menschewiki ) Genf, April 1905
2. Allrussische Konferenz der Parteiarbeiter (Menschewiki ) Sankt Petersburg, 20. November 1905
1. Konferenz (Mehrheit) Tammerfors, 12. -17. Dezember 1905
4. (Vereinigungs-) Parteitag Stockholm, 10. - 25. 1906
2. (1. Allrussische ) Konferenz Tammerfors, 3. - 7. November 1906
5. Parteitag London, 30. April – 19. Mai 1907
3. (2. Allrussische ) Konferenz Kotka, 21. - 23. Juli 1907
4. (3. Allrussische ) Konferenz Helsingfors, 5. -12. November 1907
5. Konferenz Paris, 21. - 27.Dezember 1908
6. Konferenz Prag, 5.-17.Januar 1912
August-Konferenz der RSDRP-Organisationen Wien, 12. - 20. August 1912



2. Zentralkomitees der RSDRP / KPR(B) - WKP(B) 1905 - 1922

3. Parteitag 1905 1) Lenin, Krassin, Bogdanow, Rykow, Postolowski
4. Parteitag 1906 2) Rosanow, Goldmann, Chintschuk, Bachmetjew, Krochmal, Radschenko, Kolokolnikow, Menschewiki), Desnitzki (Strojew), Krassin und Rykow – später durch Bogdanow ersetzt (Bolschewiki); Danischewski (LSD), Warski, Dserschinski (SDKPiL) oder: Bolschewiki: Krassin, Rykow, Bogdanow 3)
5. Parteitag 1907 4) Goldenberg, Lenin, Roschkow, Sinowjew, Dubrowinski, (Bolschewiki), Martynow, Schordania, Goldmann (Gorew), Noe Ramischwili, (Menschewiki) Jogiches, Warski (SDKPiL), Abramowitsch, Lieber, (Bund) Rosin, Danischewski (German)(LSD); abweichend: Nogin, Sinowjew, Rykow, Lenin, Krassin, Bogdanow (Bolschewiki) 5)
Prager Konferenz 1912 6) Ein Menschewik, Lenin, Ordschonikidze, Sinowjew, Spandarian, Goloschchekin, Malinowski (Bolschewiki)
Gesamtrussische Konferenz April 1917 7) Lenin, Sinowjew, Swerdlow, Stalin, Smilga, Kamenew, Nogin, Miljutin, Fedorow
6. Parteitag August 1917 8) Rykow, Schahumyan, Sergejew (Artjom), Sinowjew, Smilga, Sokolnikow, Stalin, Swerdlow, Trotzki, Urizki;
Kandidaten: Dshaparidse, Jakowlewa, Joffe, Kisseljow, Lomow, Prebraschenski, Skrypnik, Stassowa
7. Parteitag März 1918 9) Lenin, Bucharin, Dserschinski, Krestinski, Laschewitsch, Schmidt, Sergejew (Artjom), Sinowjew, Smilga, Swerdlow, Trotzki, Wladimirski;
Kandidaten: Berzins, Joffe, Kisseljow, Lomow, Petrowski, Schljapnikow, Sruchka, Uritzki;
Politbüro: Lenin, Trotzki, Swerdlow, Sinowjew, Bucharin, Sokolnikow ,Stalin
8. Parteitag März 1919 10) Lenin, Beloborodow, Bucharin, Dserschinski, Jewdokimow, Kalinin, Kamenew, Krestinski, Muranow, Radek, Rakowski, Serebrjakow, Sinowjew, Smilga, Stalin, Stassowa, Stuchka, Tomski, Trotzki;
Kandidaten: Bubnow, Danischewski,Jaroslawski, Miczkjaitschjus-Kapsukas, Schmidt, Sergejew(Artjom), Smirnow, Wladimirski;
Politbüro: Lenin, Kamenew, Krestinski, Stalin,Trotzki; Kandidaten Bucharin, Kalinin, Sinowjew. Sekretärin Stassowa
9. Parteitag März 1920 11) Lenin, Andrejew, Bucharin, Dserschinski, Kalinin, Jewdokimow, Kamenew, Krestinski, Preobraschenski, Radek, Rakowski, Rudzutak, Rykow, Serebriakow, Sergejew (Artjom) Sinowjew, Smirnow, Stalin, Tomski, Trotzki;
Kandidaten: Beloborodow, Gusew, Jaroslawski, Miljutin, Molotow, Muranow, Nogin, Petrowski, Pjatnizki, Saluzki, Smilga, Stuchka;
Politbüro: Kamenew, Krestinski, Lenin, Stalin, Trotzki; Kandidaten: Bucharin, Kalinin, Sinowjew
10. Parteitag März 1921 12) Lenin, Bucharin, Dserschinski, Frunse, Jaroslawski, Kalinin, Kamenew, Komarow, Kutusow, Michailow, Molotow, Ordschonikidse, Petrowski, Radek, Rakowski, Rudzutak, Rykow, Schljapnikow, Sergejew (Artjom), Sinowjew, Stalin, Tomski, Trotzki, Tuntal, Woroschilow;
Kandidaten: Gussew, Kirow, Kisselew, Kuibyschew, Miljutin, Ossinski, Pjatakow, Saforow, Saluzki, Schmidt, Selenski, Smirnow, Sulimow, Tschubar, Uglanow;
Politbüro: Kamenew, Lenin, Sinowjew, Stalin, Trotzki; Kandidaten: Bucharin, Kalinin, Molotow
11. Parteitag März/April 1922 13) Lenin, Andrejew, Bucharin, Dserschinski, Frunse, Jaroslawski, Kalinin, Kamenew, Korotkow, Kuibischew, Molotow, Ordschonikidse, Petrowski, Radek, Rakowski, Rudsutak, Rykow, Sapronow, Selenski, Sinowjew, Smirnow, Sokolnikow, Stalin, Tomski, Trotzki, Tschubar, Wororschilow;
Kandidaten: Badajew, Bubnow, Gussew, Kirow, Kisselew, Komarow, Kriwow, Lebedew, Lepse, Lobow, Manuilski, Michailow, Mikojan, Pjatakow, Rachimbajew, Safarow, Schmidtm Smilga, Sulimow;
Politbüro: Lenin, Kamenew, Rykow, Sinowjew, Stalin, Tomski, Trotzki, Kandidaten: Bucharin, Kalimin, Molotow;
Sekretariat: Stalin (Generalsekretär), Kuibyschew, Molotow

14)

Mitglieder des Politbüros

7. Parteitag 1918 Bubnow, Kamenew, Lenin, Sokolnikow, Stalin, Trotzki, Sinowjew
8. Parteitag 1919 Bucharin, Kalinin, Kamenew, Krestinski, Lenin, Stalin, Trotzki
9. Parteitag 1920 Kamenew, Krestinski, Lenin, Stalin, Trotzki; Kandidaten: Bucharin, Kalinin, Sinowjew
10. Parteitag 1921 Kamenew, Lenin, Sinowjew, Stalin, Trotzki; Kandidaten: Bucharin, Kalinin, Molotow
11. Parteitag 1922 Kamenew, Lenin, Rykow, Sinowjew, Stalin, Tomski, Trotzki; Kandidaten: Bucharin, Kalinin, Molotow
12. Parteitag 1923 Kamenew, Lenin, Rykow, Sinowjew, Stalin, Tomski, Trotzki; Kandidaten: Bucharin, Kalinin, Molotow, Rudzutak
13. Parteitag 1924 Bucharin, Kamenew, Rykow, Sinowjew, Stalin, Tomski, Trotzki; Kandidaten: Dserschinski, Frunse, Kalinin, Molotow, Rudzutak, Sokolnikow
14. Parteitag 1926 Bucharin, Kalinin, Molotow, Rykow, Sinowjew, Stalin, Tomski, Trotzki, Woroschilow, Kandidaten: Dserschinski, Kamenew, Petrowski, Rudzutak, Uglanow
15. Parteitag 1927 Bucharin, Kalinin, Kuibyschew, Molotow, Rykow, Rudzutak, Stalin, Tomski, Woroschilow, Kandidaten: Andrejew, Kaganowitsch, Kirow, Kossior, Mikojan, Petrowski, Uglanow, Tschubar
16. Parteitag 1930 Kaganowitsch, Kalinin, Kirow, Kossior, Kuibyschew, Molotow, Rudzutak, Rykow, Stalin, Woroschilow, Kandidaten: Andrejew, Mikojan, Petrowski, Syrzow, Tschubar
17. Parteitag 1934 Andrejew, Kaganowitsch, Kalinin, Kirow, Kossior, Kuibyschew, Molotow, Ordschonikidse, Stalin, Worpschilow, Kandidaten: Mikojan, Petrowski, Postyschew, Rudzutak, Tschubar

—-

INHALTSVERZEICHNIS

1) Kort: Leonid Krasin, p.210
2) Martow, p.210
3) Kort: Leonid Krasin, p.271
4) ebenda, p.221
5) Marie: Lénine. La révolution permanente, p.110
6) Williams, The Other Bolsheviks
7) Rabinowitch, Prelude to Revolution; p. 46; IML, Geschichte der KPdSU III/1, p. 105; und Bd. III, p..617
8) IML, Geschichte der KPdSU Band III, p.230
9) Marie, Lenin. La révolution permanente, p.258; IML, Geschichte der KPdSU, Band III, p.617
10) IML, Geschichte der KPdU, Zweites Buch, Band III/2, p.301
11) ML, Geschichte der KPdU, Zweites Buch, Band III/2, p.418
12) Daniels, p.488/489
13) Daniels, p.489-491
14) Die Zahl der Mitglieder des Zentralkomitees stieg 1923 auf 40 Mitglieder und 17 Kandidaten, 1924 auf 50 Mitglieder und 35 Kandidaten und dann weiter. gegenüber dem Politbüro und dem Sekretariat verlor es völlig an Einfluss.
parteistatistiken.1482405554.txt.gz · Zuletzt geändert: 2016/12/22 12:19 von buch@anton-dannat.de