Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


6._die_novemberrevolution

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
6._die_novemberrevolution [2016/12/19 16:25]
dduevel@ddws.de
6._die_novemberrevolution [2017/01/08 11:21] (aktuell)
dduevel@ddws.de
Zeile 1: Zeile 1:
 ==== 6. Kapitel: Die Oktoberrevolution (August bis November 1917) ==== ==== 6. Kapitel: Die Oktoberrevolution (August bis November 1917) ====
 +
 +{{htmlmetatags>​metatag-robots=() ​
 +metatag-keywords=(Meschrajonzi Kornilow-Putsch Bolschewiki erobern Räte Auflösung Armee Landunruhen Lenin verlangt Aufstand Erstürmung des Himmels zweiter Sowjetkongress) ​
 +metatag-description=(Anton Dannat Autor und Publizist)
 +}}
 +
  
 In den Wochen nach den Julidemonstrationen dominierte die Gegenrevolution. Führende Bolschewiki wurden verhaftet, rebellische Soldaten entwaffnet und an die Front geschickt. Die Boulevardpresse überschlug sich ob des deutschen Geldes für Lenin und die Bolschewiki. Die im Sowjet dominierenden Rechtssozialisten bremsten Kerenski, denn eine Zerschlagung der Bolschewiki bedrohte die Sowjets selbst und auch die Doppelherrschaft zu vernichten. Die Provisorische Regierung war viel zu schwach, der revolutionären Bewegung mehr als ein paar Nadelstriche zu versetzen, sie stand selbst unter dem Druck der sich neu formierenden Rechten, die sich schon nach einem neuen starken Man umschaute. Ein reaktionärer Staatsstreich drohte.\\ In den Wochen nach den Julidemonstrationen dominierte die Gegenrevolution. Führende Bolschewiki wurden verhaftet, rebellische Soldaten entwaffnet und an die Front geschickt. Die Boulevardpresse überschlug sich ob des deutschen Geldes für Lenin und die Bolschewiki. Die im Sowjet dominierenden Rechtssozialisten bremsten Kerenski, denn eine Zerschlagung der Bolschewiki bedrohte die Sowjets selbst und auch die Doppelherrschaft zu vernichten. Die Provisorische Regierung war viel zu schwach, der revolutionären Bewegung mehr als ein paar Nadelstriche zu versetzen, sie stand selbst unter dem Druck der sich neu formierenden Rechten, die sich schon nach einem neuen starken Man umschaute. Ein reaktionärer Staatsstreich drohte.\\
6._die_novemberrevolution.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/08 11:21 von dduevel@ddws.de